Eigene Ländereien- Grundlage der finch® Qualität

Mit seinen eigenen Ländereien bringt Hans-Gerhard Fink als studierter Landwirt sein ganzes Wissen mit dem ersten Schritt in der Produktionskette mit ein. Auf dem Hochland der Schwäbischen Alb, auf 400 ha Fläche, werden die Zutaten für die Produkte der finch® Whiskydestillerie angebaut.

Spezialisiert auf den Getreideanbau, kommt es schon bei der Auswahl des Saatgutes auf beste Qualität in Verbindung mit den Beschaffenheiten des Bodens an. Gepaart mit bodenschonenden und modernsten Arbeits- und Aussaattechniken wird auf ein natürliches und gesundes Wachstum der Pflanzen geachtet. Das besondere Klima und die einzigartigen Ressourcen dieser einzigartigen Naturlandschaft bringt beste Zutaten hervor. Diese sind die Grundlage für die Produkte der finch® Whiskydestillerie.

Die Weide - Heimat der Schwäbischen Hochlandrinder
Die aus Schottland eingebürgerten schwäbischen Hochlandrinder gehörten seit vielen Jahren zur Familie der finch® Whiskydestillerie. Imposant in ihrer Erscheinung und gutmütig in ihrer Art werden sie gehegt, gepflegt und geliebt. Sie dürfen sich in abgeschiedener Ruhe im Wald und auf Wiesen fast ganzjährig frei bewegen und werden nur im Winter in den schützenden Stall gebracht. Als Botschafter für den Whisky müssen unsere glücklichen Kühe jedoch ab und zu auch zu Film- und Fototerminen. Sehen Sie selbst.
Neues von der finch®Weide - mit Berta und Lotte
Berta und Lotte, unsere zwei Damen der Kuh-Herde, unterhalten sich über die Geschehnisse und Neuigkeiten bei finch®. Hat der Chef weniger Haare? Kommt Tante Camilla wirklich aus Schottland zu Besuch? Die beiden finch® Kühe diskutieren auf Schwäbisch (mit deutschen Untertiteln) immer den neusten Klatsch.
Berta und Lotte für zu Hause
Da Berta und Lotte mittlerweile echte Stars auf den Ländereien sind, gibt es beide auch als Kuscheltier in unserem finch® Shop. Als nettes Geschenk oder als Blickfang auf der eigenen Weide – die Beiden kommen immer gut an.